Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Termine für die Konzertsaison 2021/22

In der Saison 2020/21 konnten aufgrund der Corona-Pandemie keine Konzerte stattfinden.

Im zweiten Halbjahr werden zwei Klavierabende angeboten: am Freitag, 19. November sowie am Freitag, 3. Dezember 2021 , jeweils um 19 Uhr (nicht wie bisher um 20 Uhr).

Weitere Infos folgen.

Programminformationen

  • Konzert 1
  • Konzert 2

Freitag, 19. November 2021, 19 Uhr

Klavierkonzert mit Rolf Plagge und Wolfgang Manz
Solo und Klavierduo
mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Karol Szymanowski und Claude Debussy

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

- Rondo a-Moll KV 511

- Sonate C-Dur KV 330
        Allegro moderato
          Andante cantabile con espressione
          Allegretto

Karol Szymanowski (1882-1937)

- 9 Préludes op. 1

         Nr.1 h-Moll, Nr.2 d-Moll, Nr.3 Des-Dur
         Nr.4 B-Dur, Nr. 5 d-Moll, Nr.6 a-Moll,
         Nr.7 c-Moll, Nr.8 es-Moll, Nr.9 b-Moll

Rolf Plagge, Klavier solo


Claude Debussy (1862-1918)

- Petite Suite
      En bateau
      Cortège
      Menuet
      Ballet

- Six épigraphes antiques
      Pour invoquer Pan, dieu du vent d'été
      Pour un tombeau sans nom
      Pour que la nuit soit propice
      Pour la danseuse aux crotales
      Pour l'égyptienne
      Pour remercier la pluie au matin

- Marche écossaise

Rolf Plagge und Wolfgang Manz, Klavierduo „Reine Elisabeth“, vierhändig

Freitagskonzert mit Georgi Mundrov

War nicht der Tanz eine Hauptinspirationsquelle vieler großer Komponisten? Und wird nicht wiederum der Tanz seit jeher durch das Reisen beeinflusst? Der bulgarische Pianist Georgi Mundrov unternimmt eine Entdeckungsreise durch internationale Werke der Klaviermusik. Sein Augenmerk legt er dabei auf die musikalische Spurensuche des Karnevals, wobei sein Programm “Carnaval …einmal anders” die unterschiedlichsten Facetten dieses kulturellen Erbes beleuchtet. Neben lustig-ausgelassenen Stimmungen sind auch dunkle Momente vertreten. Mit viel musikalischem Spürsinn und Liebe zum Detail lädt der vielfach ausgezeichnete Georgi Mundrov sein Publikum ein, an seinen Erkundungen Teil zu haben. Ob Schumann, Chopin oder Debussy, ob Albeniz, Salgan oder Piazzolla - seine persönlichen Reflexionen und eine gehörige Portion Humor sind ebenso mit von der Partie, wie seine vielgepriesene Kunstfertigkeit und Perfektion.

Programm:

  • Frédéric Chopin (1810-1849): Grande Valse brillante op. 34 Nr. 2
  • Isaac Albeniz (1860-1909): Prelude & Tango
  • Claude Debussy (1862-1918): Habanera, Prélude „La Puerta del Vino“
  • Horacio Salgan (1916-2016): Tango, Don Agustin Bardi
  • Astor Piazzolla (1921-1992): „La muerte del angel“
  • Frédéric Chopin (1810-1849): Polonaise As-Dur op. 53
  • Robert Schumann (1810-1856): „Carnaval“ op. 9