Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Öffentliche Führungen während der Laufzeit der Landesausstellung

Jeden Mittwoch: 14.30 Uhr
Jeden Samstag: 11 Uhr
Jeden Sonntag: 14 und 16 Uhr

6,- € zzgl. Eintritt. Teilnehmerzahl begrenzt.

Vorverkauf über www.ticket-regional.de

Informationen zu allen Veranstaltungen unter www.untergang-rom-ausstellung.de


  • Im Zeichen des Kreuzes - Eine Welt ordnet sich neu – Mit Yoga gegen den Untergang - 24. November 2022, 17 Uhr

    Donnerstag, 24.11.2022 | 17 Uhr | 15€ inkl. Eintritt und Führung 

    Mit Yoga gegen den Untergang

    So viel zu tun und so wenig Zeit! So geht es wohl den meisten Menschen. Also zum Feierabend noch schnell ins Museum huschen und die Landesausstellung besuchen – immerhin schließt die schon bald! – oder doch lieber zum Sport? Warum nicht beides?! Das Museum am Dom bietet zum Endspurt der Ausstellung drei entspannende Feierabendtermine an, bei denen auf eine Kurzführung durch die Ausstellung noch 45 Minuten Yoga mit Sylvia Steines folgen. Die Bewegungssequenzen laden dazu ein, den Stress des Alltags gemeinsam hinter sich zu lassen und neue Energie zu tanken. Die Termine bauen nicht aufeinander auf. Damit es für eventuelle „Wiederholungstäter*innen“ aber nicht langweilig wird, stellen wir zu jedem der Termine einen anderen Bereich der Ausstellung vor.

    Der Ausstellungsteil „Im Zeichen des Kreuzes – Eine Welt ordnet sich neu“ im Museum am Dom befasst sich mit dem frühen Christentum hier in der Region. Wer waren die Menschen und welche Spuren haben sie hinterlassen? Und weshalb war es gerade das Christentum, das das Machtvakuum zu füllen vermochte, als das Römische Reich und seine Verwaltungsstrukturen allmählich untergingen?

    Bitte bequeme Kleidung anziehen und eine Yoga-Matte mitbringen. Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um eine Voranmeldung unter Tel. 0651 7105 255 oder museumspaedagogik(at)bistum-trier.de

  • Auf den Spuren der frühen Christen - Kombiführung - 26. November 2022, 10 Uhr

    Samstag, 26.11.2022 | 10 Uhr | 20€ inkl. Eintritt und Führung 

    Auf den Spuren der frühen Christen

    Unterhalb der Dom-Information befindet sich die „Keimzelle“ des Trierer Domes. Dort kann die Entwicklung des ab 310 n. Chr. entstandenen Kirchenbaus zu einer monumentalen Basilikenanlage besichtigt werden. Die offene Führung bietet einen kombinierten Besuch des Ausstellungsteils im Museum am Dom sowie des Grabungsbereichs an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung unter Tel. 0651 7105425 oder museumpaedagogik(at)bistum-trier.de wird erbeten. 

    Dauer: 2h 30min
    Tickets sind im Vorverkauf bei Ticket Regional und an der Museumskasse erhältlich. 

  • Sammel-Leidenschaft - Vortrag - 16. Dezember 2022, 14.30 - 16.00 Uhr

    in der Reihe "Reif für die Kunst"

    Freitag, 16.12.2022 | 14.30 - 16 Uhr Uhr | 12€ inkl. Eintritt 

    Sammel-Leidenschaft - Vortrag von Reinhard Ries

    Herr Reinhard Ries sammelt nun seit viele Jahren. Einen Teil seiner Sammlung erhält nun das Museum am Dom. Dabei handelt es sich um 80 Hostieneisen. Wie entstand die Idee zu dieser Sammlung? Und wo findet man diese Objekte? Die Geschichte dahinter erläutert Herr Reis in seinem Vortrag.  Danach gibt es die Gelegenheit, sich bei Kaffee und Kuchen auszutauschen. Eine Anmeldung unter museumspaedagogik(at)bistum-trier.de oder unter 0651 710 5 425 wird erbeten.

    Dauer: 90 min
     

  • Freitagskonzert - 16. Dezember 2022, 19 Uhr

    Freitag, 16.12.2022 | 19 Uhr |  15€ im Vorverkauf; 18€ an der Abendkasse 

    Die Romantik in den Werken Robert Schumann, Frédéric Chopin und Antonin Dvorak suchen am 16. Dezember um 19 Uhr bei einem Klavierkonzert im Museum am Dom Professor Wolfgang Manz und Yaxiang You. Aufgeführt werden die ‚Davidsbündlertänze‘ von Robert Schumann, die ‚Préludes‘ von Frédéric Chopin sowie der ‚Slawische Tanz‘ von Antonin Dvorak. 

    Wolfgang Manz ist Preisträger bedeutender internationaler Pianistenwettbewerbe und ein gefragter Solist für Konzerte mit Orchestern sowie Solorezitale und Kammermusik. Sein Repertoire besteht aus über 50 Klavierkonzerten und einem umfassenden Solo- und Kammermusikprogramm. Im Jahr 2000 wurde er zum Professor für Klavier an die Hochschule für Musik Nürnberg berufen. Seit 2001 ist Wolfgang Manz künstlerischer Leiter der Freitagskonzerte des Vereins „Freunde künstlerischer Museumsveranstaltungen Trier e.V.“.

    Die chinesische Pianistin Yaxiang You begann bereits mit sechs Jahren ihre musikalische Ausbildung am Klavier in ihrer Heimatstadt Shanxi. Nach dem Abschluss ihres Studiums an der Yanshan Universität im Jahr 2012 kam Yaxiang You nach Deutschland. Ab 2013 studierte sie an der Hochschule für Musik Nürnberg, zunächst bei Gottfried Rüll, ab 2015 bei Prof. Wolfgang Manz. Sie schloss 2020 ihr Masterstudium an der Hochschule für Musik in Nürnberg mit einem fulminanten Chopin-Rezital ab. Im Januar 2018 wurde Yaxiang You in einem Trio als Stipendiatin bei der von Yehudi Menuhin ins Leben gerufenen Stiftung „Live Music Now“ aufgenommen. Im April 2019 gewann sie den Publikumspreis bei den Internationalen Meisterkursen in Pinswang/Österreich.

    Die Konzerte werden in Zusammenarbeit mit dem Verein „Freunde künstlerischer Museumsveranstaltungen e.V.“ ausgerichtet. Die Konzertkarten sind im Vorfeld im Museum und auf Ticket Regional sowie an der Abendkasse (15,00€/18,00€) erhältlich. Die Veranstaltung wird unter der Einhaltung der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen durchgeführt.

     

    Programm

    Robert Schumann (1810-1856)
    Davidsbündlertänze op. 6 | Wolfgang Manz

    - Pause - 

    Frédéric Chopin (1810-1849)
    Préludes op. 28, Nr. 13-24 |  Yaxiang You

    Antonin Dvorak (1841-1904)
    Slawischer Tanz e-Moll | Wolfgang Manz und Yaxiang You, Klavier zu 4 Händen 

  • Weihnachtszauber - eine Kooperation mit der Stadtbücherei - 17. Dezember 2022, 10 Uhr

    Samstag, 17.12.2022 | 10 Uhr Uhr | der Eintritt ist frei 

    Weihnachtszauber - eine Kooperation des Museum am Dom und der Stadtbücherei

    Andrea May liest den Kinderklassiker von Lieve Baeten „Die kleine Hexe feiert Weihnachten“ dessen Bilder dank der Bilderbuchapp onilo auch auf der großen Leinwand zu sehen sind. Auch kleine Hexen feiern Weihnachten und haben furchtbar
    viel zu tun, bis alles fertig ist. Baum schmücken, Plätzchen backen, aufräumen. Wenn man dabei nicht ständig gestört werden würde! Und während es sich die Kinder, ihre Omas und Opas, Eltern und alle Erwachsenen, die auch gern zuhören, im Museum gemütlich machen, fiebern wir gemeinsam mit der kleinen Hexe, ob alles noch rechtzeitig fertig wird. Im Anschluss basteln wir bei Kinderpunsch und Keksen schöne Weihnachtssterne auf denen zu lesen ist, was wir einander wünschen und mit denen zum Abschluss je ein Baum im Museum und einer in der Stadtbücherei Trier geschmückt wird.

    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist frei!
    Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Andrea May, Leiterin der Stadtbücherei Trier.