Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

19. November 2021, 19 Uhr

  • Freitagskonzert im Museum

    Klavierkonzert mit Rolf Plagge und Wolfgang Manz

    Solo und Klavierduo

    mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Karol Szymanowski und Claude Debussy

     

    Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

    - Rondo a-Moll KV 511

    - Sonate C-Dur KV 330
            Allegro moderato
              Andante cantabile con espressione
              Allegretto

    Karol Szymanowski (1882-1937)

    - 9 Préludes op. 1

             Nr.1 h-Moll, Nr.2 d-Moll, Nr.3 Des-Dur
             Nr.4 B-Dur, Nr. 5 d-Moll, Nr.6 a-Moll,
             Nr.7 c-Moll, Nr.8 es-Moll, Nr.9 b-Moll

    Rolf Plagge, Klavier solo


    Claude Debussy (1862-1918)

    - Petite Suite
          En bateau
          Cortège
          Menuet
          Ballet

    - Six épigraphes antiques
          Pour invoquer Pan, dieu du vent d'été
          Pour un tombeau sans nom
          Pour que la nuit soit propice
          Pour la danseuse aux crotales
          Pour l'égyptienne
          Pour remercier la pluie au matin

    - Marche écossaise

    Rolf Plagge und Wolfgang Manz, Klavierduo „Reine Elisabeth“, vierhändig

24. November 2021, 18 Uhr

  • Majusebetter - Führung auf Eifler Platt

    Majusebetter - Führung auf Eifler Platt

    Was dem Trierer schnell einmal über die Lippen kommt, ist für Zugereiste kaum zu verstehen: Majusebetter! Ein fast universal einsetzbarer Ausruf, der Erstaunen ebenso ausdrücken kann wie Ärger. Zugleich ist er zeitsparend, spricht man so doch gleich drei Heilige mit einem Wort an – oder besser aus.

    Eine Führung mit Beate Dixius durch die Sammlung des Museums am Dom befasst sich dann auch mit diesen drei Personen: Maria, Josef und Petrus und stellt Skulpturen und Bilder aus ca. 1000 Jahren Kunst- und Kirchengeschichte vor.

    Musikalisch begleitet wird sie von Sylvia Nels, die mit ihrer Gitarre einige Lieder auf Eifler Platt beisteuert.

    Eine Veranstaltung für alle Trierer, die Platt sprechen und alle Leute, die es gern hören oder lernen möchten.

    Für die Teilnahme melden Sie sich bitte an unter: 0651 7105 425 oder museumspaedagogik@bistum-trier.de

    Es gilt die 2G+ Regel
    Eintritt: 10 €

27. November 2021, 16 Uhr

  • Eröffnung der Ausstellung "Stille Nacht? Bilder zur Weihnachtsgeschichte"

    Eröffnung der Ausstellung "Stille Nacht? Bilder zur Weihnachtsgeschichte"

    Vom 27.11.2021 bis 23.01.2022 präsentiert das Museum am Dom in Trier die Ausstellung „Stille Nacht? Bilder zur Weihnachtsgeschichte“. Passend zum Beginn der Vorweihnachtszeit lädt das Museum am Dom zur Eröffnung der Ausstellung am Samstag, den 27.11.2021 um 16.00 Uhr ein. Glühwein, Plätzchenduft, geschmückte Bäume, dekorierte Schaufenster, volle Geschäfte und reges Treiben. Die Weihnachtszeit ist alles andere als ruhig! Doch worum ging es bei Weihnachten noch einmal? Ach ja, ein Kind wurde geboren.

    Neben Ostern ist Weihnachten das höchste Fest für gläubige Christen und kaum ein Ereignis wurde oder wird auf so vielfältige Weise immer wieder in Form von Bildern und Skulpturen festgehalten. Unsere diesjährige Ausstellung zeigt solche Bilder aus eigenen Beständen, aber auch Leihgaben von den Klüsserather Krippenfreunden sowie aus dem Trierer Domschatz. Daneben waren wir auf der Suche nach zeitgenössischen Formulierungen des Weihnachtsgeschehens.

    Eine kleine Ruhe-Oase zum Innehalten, Betrachten, Erfreuen und um ganz nebenbei noch einmal die Weihnachtsgeschichte zu verinnerlichen: Es begab sich aber zu der Zeit…

01. Dezember 2021, 15.30 Uhr

03. Dezember 2021, 19 Uhr

  • Freitagskonzert im Museum

    Freitagskonzert mit Georgi Mundrov

    War nicht der Tanz eine Hauptinspirationsquelle vieler großer Komponisten? Und wird nicht wiederum der Tanz seit jeher durch das Reisen beeinflusst? Der bulgarische Pianist Georgi Mundrov unternimmt eine Entdeckungsreise durch internationale Werke der Klaviermusik. Sein Augenmerk legt er dabei auf die musikalische Spurensuche des Karnevals, wobei sein Programm “Carnaval …einmal anders” die unterschiedlichsten Facetten dieses kulturellen Erbes beleuchtet. Neben lustig-ausgelassenen Stimmungen sind auch dunkle Momente vertreten. Mit viel musikalischem Spürsinn und Liebe zum Detail lädt der vielfach ausgezeichnete Georgi Mundrov sein Publikum ein, an seinen Erkundungen Teil zu haben. Ob Schumann, Chopin oder Debussy, ob Albeniz, Salgan oder Piazzolla - seine persönlichen Reflexionen und eine gehörige Portion Humor sind ebenso mit von der Partie, wie seine vielgepriesene Kunstfertigkeit und Perfektion.

    Programm:

    • Frédéric Chopin (1810-1849): Grande Valse brillante op. 34 Nr. 2
    • Isaac Albeniz (1860-1909): Prelude & Tango
    • Claude Debussy (1862-1918): Habanera, Prélude „La Puerta del Vino“
    • Horacio Salgan (1916-2016): Tango, Don Agustin Bardi
    • Astor Piazzolla (1921-1992): „La muerte del angel“
    • Frédéric Chopin (1810-1849): Polonaise As-Dur op. 53
    • Robert Schumann (1810-1856): „Carnaval“ op. 9

08. Dezember 2021, 15.30 Uhr

14. Dezember 2021, 15.30 Uhr

17. Dezember 2021, 14.30 Uhr

  • Reif für die Kunst - O du fröhliche

    Du Fröhliche - Weihnachtsdarstellungen aus der Sammlung des Museums am Dom

    Das Museum am Dom zeigt traditionell jedes Jahr in der Weihnachtszeit eine Krippenausstellung. In diesem Jahr widmen wir uns unserem eigenen reichen Bestand an Darstellungen rund um die Weihnachtsgeschichte. Gehen Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise in unserer Reihe „Reif für die Kunst“. 
    Führung durch die aktuelle Ausstellung 'Stille Nacht? Bilder zur Weihnachtsgeschichte'. Anschließend Kaffee und Kuchen. 

    Die Teilnahmegebühr beträgt 10€ inkl. Kaffee und Kuchen. 

22. Dezember 2021, 15.30 Uhr